Auguste Rodin – Bilder des Begehrens

10,00

1 na sklade

Popis

Mit seinen erotischen Aktstudien und Aquarellen vollzog Auguste Rodin (1840 – 1917) in seinen letzten beiden Lebensjahrzehnten den entscheidenden künstlerischen Schritt in die Moderne und machte sich völlig unabhängig von herrschenden Schönheitsidealen und Moralvorstellungen. Zeitgenossen wie Rilke und Paul Klee erkannten die revolutionäre künstlerische Qualität der Zeichnungen sofort, Harry Graf Keßler mußte aber ihre Ausstellung 1906 in Weimar mit seiner Entlassung als Leiter des großherzoglichenMuseums bezahlen. Unser Band zeigt unter den 107 Aquarellen und Scherenschnitten, die international aus Museen und Privatsammlungen zusammengetragen wurden, auch einige -Skandal- Blätter aus Weimar. In ihrem einführenden Essay beschreibt die Kunsthistorikerin Anne-Marie Bonnet die Entstehungsbdingungen dieser intimen Meisterwerke und ihren Einfluß auf die Avantgarde-Künstler des 20. Jahrhunderts.

ISBN: 9783829601887